Oktober 1, 2022
Müde Beine

Was können Sie gegen müde Beine tun?

Müde Beine sind häufig, aber es gibt eine Reihe von Dingen, die Sie tun können, um das Problem zu lindern. Versuchen Sie zunächst aufzustehen und sich mehr zu bewegen. Wenn Sie viel Zeit damit verbringen, sich hinzusetzen, versuchen Sie, jede Stunde aufzustehen und herumzulaufen. Außerdem können Sie versuchen, Vitamin -D -Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Sie sollten auch richtige Schuhe tragen. Diese Schuhe sollten Ihren Beinen eine angemessene Unterstützung bieten, was dazu beiträgt, müde Beine zu lindern.

Es gibt viele verschiedene Ursachen für müde Beine. Wenden Sie sich also an Ihren Arzt, wenn Sie Symptome haben. Die sitzenden Menschen haben oft schwache Muskeln, so dass sie eher Schmerzen haben. Regelmäßige körperliche Aktivität stimuliert die Durchblutung und hält das Muskelgewebe gesund. Selbst hochaktive Menschen können jedoch müde Beine und schmerzende Füße erleben. Überarbeitungsmuskeln können dazu führen, dass sie müde und wund werden.

Überschüssiges Gewicht kann auch müde Beine verursachen

Müde BeineÜberschüssiges Gewicht an den Beinen setzt Druck auf die Venen aus und erhöht das Risiko, müde Beine zu werden. Wenn Sie High Heels tragen oder enge Kleidung tragen, wird auch Ihr Risiko erhöht, an müden Beinen zu leiden. Wenn Sie schwanger sind, kann dies besonders problematisch sein, da die Schwangerschaft dem Körper Gewicht erhöht. Das Rauchen kann das Problem verschlimmern, sodass das Rauchen aufgehört werden kann, um die Symptome zu reduzieren.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Beine zu müde sind, um sich zu bewegen, machen Sie regelmäßige Pausen. Alle paar Stunden herumzulaufen ist eine effektive Möglichkeit, Beinermüdung zu bekämpfen. Sie müssen sich jedoch daran erinnern, dass das Nichtverbrauch Ihrer Beine auch ein Faktor für Müdigkeit trägt. Wenn Ihre müden Beine bestehen bleiben, sollten Sie einen Arzt besuchen.

Ein weiteres Hausmittel für müde Beine ist es, ein warmes Bad zu nehmen

Das warme Wasser hilft, den Druck auf die Beine zu lindern und die Durchblutung zu verbessern. Das Hinzufügen von Epsomsalz oder Essig zu einem warmen Bad kann auch dazu beitragen, Ermüdung zu lindern und die Durchblutung zu erhöhen. Pfefferminztee ist ein weiteres tolles Mittel. Die entzündungshemmenden Tees-Eigenschaften helfen Ihnen, sich zu entspannen und zu entspannen.

Massage ist ein weiterer Weg, um müde Beine zu lindern. Ein Massagetherapeut kann Ihre Beine mit Öl oder Salbe massieren. Alternativ können Sie Ihre Knöchel im Uhrzeigersinn rollen, während Sie sitzen oder stehen. Schließlich können Sie Ihre Beine erhöhen, um die Durchblutung zu verbessern. Sie sollten auch eine Aufwärmübung ausprobieren, bevor Sie trainieren.

Eine andere Möglichkeit, die Auswirkungen müder Beine zu verringern, besteht darin, Gewicht zu verlieren. Menschen, die übergewichtig oder Raucher sind, erleben oft müde Beine. Dies liegt daran, dass das Rauchen die Durchblutung reduziert und Blutgefäße enger macht. Das Beenden des Rauchens kann Ihre Symptome verringern und das Risiko einer Herz -Kreislauf -Erkrankung verringern. Wenn Sie übergewichtig sind, sollten Sie in Betracht ziehen, ein paar Pfund zu verlieren, um Schwellung und Blutdruck zu verringern.

Eine der häufigsten Ursachen für müde Beine ist die chronische venöse Insuffizienz. Die Schwerkraft ist nicht freundlich zu den Adern und dem Blutfluss, und jüngere Beine können dies leichter aufnehmen. In diesem Fall kann ein Arzt die Grundursache Ihrer müden Beine bestimmen und die richtige Behandlung verschreiben. Krampfadern sind eine weitere häufige Ursache für müde Beine. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie möglicherweise Krampfadern haben, sollten Sie Ihren Arzt so schnell wie möglich konsultieren.