Oktober 1, 2022
Erschöpfung

Was hilft bei Erschöpfung?

Wenn Sie an Erschöpfung leiden, können Sie mehrere Behandlungen ausprobieren. Einige von ihnen zielen darauf ab, die zugrunde liegende Ursache der Müdigkeit zu berücksichtigen. Dazu gehören Talkstherapien und Medikamente. Sie sollten mit Ihrem Gesundheitsdienstleister sprechen, um herauszufinden, welche Behandlungen für Sie geeignet sind. Andere Mittel sind die Verbesserung Ihres Schlafes und die gesunde Ernährung.

Es ist wichtig, genügend Ruhe zu bekommen und viel Wasser zu trinken, um hydratisiert zu bleiben und Ihrem Körper zu helfen, genug Energie zu bekommen. Übung kann auch Ihre Energieniveaus verbessern. Es hilft, die Muskelmasse und -festigkeit zu erhöhen, die Zirkulation zu verbessern und Schmerzen zu verringern. Es gibt auch Endorphine frei, die Ihnen helfen, sich besser zu fühlen und Ihren Schlaf zu verbessern. Dehydration ist ein weiterer Faktor, der zur Müdigkeit beiträgt. Daher ist es wichtig, täglich eine halbe Gallone Wasser zu trinken.

Wenn Sie sich regelmäßig müde fühlen, besuchen Sie einen Arzt

ErschöpfungMüdigkeit ist oft ein Symptom für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen. Tatsächlich leiden vier von zehn Menschen, die wegen Müdigkeit medizinisch suchten, tatsächlich unter einer Krankheit. Durch die Behandlung der zugrunde liegenden Ursache der Müdigkeit können Sie die Erschöpfung loswerden und Ihre Lebensqualität verbessern.

Erschöpfung kann auch durch hormonelle Ungleichgewichte wie Hypothyreose verursacht werden. Andere körperliche Probleme, die extreme Müdigkeit verursachen können, sind Fibromyalgie und chronisches Müdigkeitssyndrom. Darüber hinaus kann eine Person unter einer Vielzahl von Toxinen und Vitaminmängeln leiden, wodurch sie sich ausgelaugt und erschöpft fühlen können.

Die Ernährung ist wichtig

Das Essen einer nahrhaften Ernährung und regelmäßiger körperlicher Aktivität kann dazu beitragen, Müdigkeit zu verringern und Ihre Lebensqualität zu verbessern. Menschen mit chronischer Müdigkeit sollten auch versuchen, den Konsum von Koffein zu verringern, da bekannt ist, dass es Energie erschöpft und die Menschen müde macht. Einige Menschen können auch Erleichterung durch Müdigkeit finden, indem sie grünen Tee trinken, was entspannende und energetisierende Eigenschaften aufweist.

Es wurde auch gezeigt, dass Verhaltenstherapie und achtsamer Stressreduzierung beitragen, die Müdigkeit zu verringern. Wenn Sie mit jemandem darüber sprechen, wie Sie sich fühlen, und mitzuteilen, wie Sie mit der Situation umgehen können, kann dies bei der Bekämpfung von Müdigkeit helfen. Darüber hinaus kann auch das Feuchtigkeit und das Vermeiden von Nikotin- und Alkoholkonsum vor dem Schlafengehen hilfreich sein. Schließlich kann ein nächtliches Ritual für das Schlafengehen helfen, dem Körper zu signalisieren, dass es Zeit zum Schlafen ist.

Wenn Sie ein Tagebuch behalten, können Patienten die Faktoren identifizieren, die möglicherweise ihre Müdigkeit verursachen. Dieses Journal kann ihnen helfen, mögliche Ursachen zu identifizieren und ihnen einen Behandlungsplan zu entwickeln, der auf das zugrunde liegende Problem abzielt. Wenn das zugrunde liegende medizinische Problem Ihre Müdigkeit verursacht, kann der Arzt ein Medikamenten- oder Lebensstilveränderungen verschreiben, um seine Schwere zu verringern.

Das chronische Müdigkeitssyndrom ist eine komplexe Störung, die durch extreme Müdigkeit gekennzeichnet ist, die über sechs Monate anhält. Der Patient ist nicht nur müde, sondern kann sich nicht ausruhen. Die zugrunde liegende Ursache ist oft schwer zu diagnostizieren, aber die Hauptsymptome sind wiederkehrende Müdigkeit, unbeschreibende Schlaf, Schwindel und Schwierigkeiten in der Konzentration und des Gedächtnisses.